Bunte Osterfeierei

Auch in diesem Jahr wurden im Kinderhaus Ostereier gefärbt, versteckt und wahrscheinlich auch gefunden.

Zuerst hatten es die großen Kinder gut und konnten an einem kleinen Eierfärbekurs in Wachsbatik und Bossiertechnik teilnehmen. Und zwar funktioniert die Wachsbatik so:
zuerst wird heißes Wachs auf die Eier aufgebracht. Dann werden die Eier in der gewünschten Farbe gefärbt. Danach wird der ganze Vorgang wiederholt, also noch eine Schicht Wachs auftragen und wieder färben. Am Ende wird das Wachs entfernt. Dort wo Wachs war färbt das Ei nicht und die darunterliegende Farbe tritt zu Tage.
Bei der Bossiertechnik wird farbiges Wachs aufgetragen und bleibt als kleiner erhabener Punkt auf dem Ei drauf. Gefärbt werden kann das Ei dann trotzdem.

In der Oster-Ferienwoche haben wir mit den Kindern einen Osterbrunch veranstaltet. Dafür lockte der Osterhase die Kinder zuerst auf einen Osterspaziergang. Doch leider war das eine falsche Fährte und wir sind mit leeren Händen in den Kindergarten zurückgekehrt. Aber plötzlich entdeckten die Kinder im Garten des Kinderhauses ein paar verdächtige Büschel Heu. Da hatte der Osterhase die Osternester also direkt vor unserer Nase versteckt. Die Freude war groß, als immer mehr Osternester gefunden wurden! Nach der ganzen Sucherei brauchten alle eine Stärkung. Zum Glück hatte unser Koch Roberto einen wunderbaren Osterbrunch vorbereitet. Mit großem Appetit wurden Eier (natürlich!), Möhrchen, Salate, Brot und viele andere Leckereien verputzt.

Vielen Dank an alle Beteiligten für das wunderschöne Osterfest!

Dieser Beitrag wurde unter Bilder, Neuigkeiten, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.